Das Leben ist ein Zirkus

Idee,Buch und Musik: Hans-Ulrich Pohl

Liedtexte: Renate Stautner

Bearbeitung: Gunnar Kunz

Maja, die Zirkusartistin, ist traurig. Jedesmal wenn sie jemanden kennenlernt, zieht der Zirkus weiter. Wie soll sie da einen Freund finden? Auch Pepe, ihr Bruder, ist unglücklich. Er soll zum Star gemacht werden, dabei kann er mit Zahlen viel besser jonglieren als mit Bällen. Alfredo, ihr Onkel, kämpft derweil mit Rechungen und Mahnungen. Er würde alles dafür geben, um den Zirkus zu retten. Aber wie, ohne eine einzige Sensation? Wer will schon Löwen, bei denen nur der Magen knurrt? Es braucht etwas nie Dagewesenes, um die Leute ins Zelt zu locken.
Diese Attraktion findet sich, als Carinjo, eine Marionette, durch Majas Tränen zum Leben erwacht. Doch während die Werbemaschinerie auf Hochtouren läuft, wird in Carinjo die Sehnsucht nach Freiheit geweckt. Und nun muss Maja eine Entscheidung treffen: Gibt sie ihren geliebten Carinjo frei und bleibt wieder einmal allein zurück?
Dass just in dem Moment, da alles den Bach hinunterzugehen droht, Rettung in Form von Wuffi naht, dem stets zu Streichen aufgelegten Zirkushund, sollte niemanden überraschen. Denn das Leben ist so chaotisch, kunterbunt und unbegreiflich wie ein Zirkus. Und im Zirkus sind Wunder an der Tagesordnung.




Aufführungsrechte, CD, Playbacks, Script, Noten und weitere Infos bei:

Musikverlag Musekater (UG) - Stellebergstr. 4 - 73092 Heiningen
musikverlag@musekater.de - www.zirkusmusical.de